Über die Illustratorin und ihre Bilder

Lea Gredig arbeitet, neben digitalem Gestalten, besonders gerne mit Tusche und Bleistift,
mit Aquarell und verschiedenen Drucktechniken.

In ihren Bildern achtet Lea etwa auf Genauigkeit, Bildtiefe und Komposition, auf einen lebendigen Gesamteindruck und ferner einen skizzenhaften Strich, der sie manchmal an
ihre eigene Perzeption der Natur zu erinnern scheint.

Zu Ideen und Material für ihre Bilder kommt sie unter anderem durch Wanderungen
an nordeuropäischen Meeresküsten sowie in den Alpen.

Lea studierte Biologie an der Universität Basel sowie Wissenschaftliche Illustration an der Zürcher Hochschule der Künste. Sie wohnt im Engadin und arbeitet als Wissenschaftliche Illustratorin beim Archäologischen Dienst Graubünden wie auch an diversen anderen Illustrations-Projekten.
Über interessante Aufträge freut sie sich...

Kontakt

leagre(at)gmx.ch

Auf Rätoromanisch, Deutsch, Italienisch, Französisch oder Englisch

 
 
pollen grond fahl2.png